Bundespräsidentschaftswahl 2022 . Unterstützungserklärungen . Volksbegehren . Wahlrecht
Ottowitz . Thurnhofer . Wlazny . Schaurecker . Kleinschnitz . Wabl . Marschall . Rieger . Schutte . Haslauer .
Gollowitsch . V. d. Bellen . Essl . Jobstmann . Grosz . Brunner . Kuchta . Rosenkranz . Egger . Fessl . Hoffmann

 .

Wolfgang Ottowitz: Wahlwerber zur BPräs-Wahl 2022

 
Bekanntgabe seiner Kandidatur zur BP-Wahl 2022: 16.10.2021
Geboren: 23.03.1980 in Klagenfurt. Er ist 42 Jahre alt.
Parteimitgliedschaft: keine mehr.
"Neos Mitglied (einfaches Mitglied ohne Funktion) war ich von Frühjahr 2020 bis ca August 2021. Ich war jedoch auch als GR Kandidat (Platz 4) Neos Villach gelistet. Die Wahl wurde verloren.
   Dies tat ich aber nur aus dem Grund, um einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können. Es hat mich umso mehr bestätigt, dass kein politisch im Amt ( auch ehemals ) tätiger Mensch eigentlich zur BP Wahl antreten sollte. Es wird dadurch immer eine parteiliche Zugehörigkeit verbleiben. Andere Mitgliedschaften gab es in keiner Partei zu keinem Zeitpunkt. Selbst würde ich mich weder Rechts noch Links oder Mitte zuordnen. Ich persönlich finde dieses Links Rechts zuordnen auch Schubladendenken von dem wir uns entfernen sollten."
Fotoquelle: 
Marta Gillner Photostudio
Beruf: gelernter Grosshandelskaufmann. Er arbeitet aber als Ofenarbeiter in einer Fabrik in Villach.
Wahlspruch /-motto: "Lieber ehrlich verlieren, als falsch zu gewinnen."

Kontakt:

Post-Adresse: Wolfgang Ottowitz, Postfach 8, 9500 Villach
Telefon: ---
E-Mail: ottowitzwolfgang@gmail.com
Webseite: https://ottowitz.info
 

Persönliches:

Impfen: "Ich selbst bin 3-fach geimpft, aber starker Gegner der Impfpflicht."
Hobbys: "Meine bzw unsere Hobbies sind leichtes wandern im Sommer, da wir eine kleine Hündin (Chihuahua) Namens Naomi haben. Wir fahren auch gerne Motorrad, aber aufgrund der Krise haben wir uns von unserem Bike getrennt. Nächstes Jahr werden wir uns wieder eines leisten."
Haustier: Hund (Chihuahua)
Bundesheer: "Meine Wehrdienstzeit habe ich in der Kaserne Lendorf (Klagenfurt JGB25) abgeleistet."
Familienstand: "Ich bin seit 1999 bis heute verheiratet und Vater von 2 Kindern. Ich und meine Gattin sind beide ohne Bekenntnis und sehr tolerant gegenüber der LGBTIQ* Szene. Das erwähne ich aus dem Grund das es sehr schnell und leicht herauszufinden sein wird das wir Polyamor geneigt sind. Was aber nur als Randinfo dienen soll. Somit werden wir dies auch nie verheimlichen sollten wir darauf angesprochen werden." Hr. Ottowitz und seine Frau sind polyamor.
   .

Motiv für seinen Wahlantritt:

Wolfgang Ottowitz. "Die derzeitige Politik ist zu abgehoben. Sie ist nicht mehr für den Normalbürger, den Arbeiter, den Angestellten da. An dem Punkt möchte ich ansetzen”
 

Programm / Ziele von Wolfgang Ottowitz:

Er würde
* ... die momentane Regierung entlassen.
* ... die Expertenmeinung des Volkes einholen, die - seiner Meinung nach - unangekündigt eingeholt werden müsse.
* ... alle paar Wochen die Sprachrohre der im Nationalrat vertretenen Parteien in die Hofburg bitten, um als Kontrollorgan zu fungieren
* ... eine Durchleuchtung der Geldmittel für die Covid Krise unterstützen.
* ... die Neutralität unseres Landes schützen, so weit es mir möglich ist und die Bürger es wollen.
* ... wieder mehr Einladungen an alle Staatsmänner der Welt aussenden um unser Land wieder als Vermittler des Friedens in den Vordergrund zu stellen. Dabei mache ich keinen Unterschied, ob es den Angreifer oder Verteidiger betrifft. Österreich war immer ein guter Friedensvermittler und muss sich wieder in diese Rolle einfinden.
* ... keine Gesetze blind unterschreiben die nicht nochmals ordentlich von freien Richtern geprüft wurde.
 

Fragen & Antworten:

1. Sind Sie für ein Verhältniswahl-Wahlrecht oder für die 4%-Hürde für den Einzug einer Partei in den Nationalrat?
Wolfgang Ottowitz: "Die 4% Hürde sollte bestehen bleiben."

2. Sind Sie für die Briefwahl oder für ein geheimes, persönliches Wahlrecht?
Wolfgang Ottowitz: "Die Briefwahl sollte überarbeitet werden."

3. Sind Sie für Volksabstimmungen nach Volksbegehren mit über 100.000 Unterstützungserklärungen?
Wolfgang Ottowitz: "Die derzeitige Regelung für Volksabstimmungen ist nicht schlecht. Aber sie wird vom Parlament und der Regierung zu selten genutzt. Daher sollte es dem BP einberäumt werden eine Volksbefragung, ohne Parlament sprich Bundesregierung oder Bundesversammlung, einleiten zu können. Sollte diese eine gewisse Marke erreichen wird eine Volksabstimmung eingeleitet."

4. Sind Sie für die straffreie Tötung ("Abtreibung") von ungeborenen Kindern durch ihre jeweilige Mutter bzw. einen Arzt?
Wolfgang Ottowitz: siehe unten Punkt 5..

5. Sind Sie für die straffreie Beihilfe zur Selbsttötung (Sterbehilfe)?
Wolfgang Ottowitz: "Auf diese beiden Fragen kann ich Ihnen keine schriftliche Antwort liefern. Diese beiden Themen sind zu heikel, um sie mit einem einfach JA oder NEIN zu beantworten. Sie haben in Ihre Fragestellung das Wort Tötung eingebaut, alleine dies führt für mich schon zu einer Grundsatzdiskussion, ob ein Abort eine Tötung ist oder nicht. Über diese beiden Themen kann man diskutieren, aber auf keinen Fall eine plumpe JA oder NEIN Antwort geben. Auch wenn Ihnen diese Antwort ausweichend erscheint. Aber über solche Themen sollte immer öffentlich diskutiert werden und das sehr ausführlich. Niemals sollten diese Art von Themen mit einfachen Antworten abgetan werden. Genau das ist zum Teil eines unserer Probleme in der Politik, das sich manche Personen so erhaben fühlen und auf diese Themen einfältige Antworten geben und keinen Spielraum für einen gesunden Diskurs bieten."
 .

Ausbildung:

gelernter Großhandelskaufmann
 

Politische Funktionen:

keine

    .


Medienberichte und Stellungnahmen:

* "Ich entlasse diese Regierung." 5min.at vom 16.10.2021
* "Auch ein Kärntner will Bundespräsident werden", Kleine Zeitung vom 26.5.2022
 
 
 
 
 
 


Bundespräsidentschaftswahl 2022 - Wolfgang Ottowitz