Bundespräsidentschaftswahl 2022 . Unterstützungserklärungen . Wahlrecht
Ottowitz . Thurnhofer . Wlazny . Schaurecker . Kleinschnitz . Wabl . Marschall .
Rieger . Schutte . Hauslauer . Gollowitsch . Van der Bellen . Essl .

 .

Dr. Dominik Wlazny: Wahlwerber zur BPräs-Wahl 2022

Bekanntgabe seiner Kandidatur zur BP-Wahl 2022: am 2.12.2021
Geboren am 27. Dezember 1986 in Wien. Er ist dzt. 35 Jahre alt.
Parteimitgliedschaften: Dominik Wlazny ist Obmann der Bierpartei
Bücher: „Gschichtn“. Darin erzählt er Geschichten und Anekdoten aus seinem Leben.
 

Kontakt:

(Post-)Adresse: Pogo’s Empire e.U. Eyzinggasse 23, 1110 Wien
Telefon: 01 8906195 (Pogros Empire)
E-mail: info@pogosempire.com
Webseite: https://marcopogo.at/
   .

Motiv für seinen Wahlantritt:

Dominik Wlazny: "Es ist durchaus an der Zeit für einen Generationswechsel an der Staatsspitze." Die ÖVP hat den amtierenden Bundespräsidenten Van der Bellen "ein bisserl einegeschissen. Sonst hätte er ein ruhiges Leben haben können, so wie beim Fischer Heinz vorher." "Den armen Mann weiter zu stressen, das sollte jetzt nimmer sein. Deshalb würde ich mich anbieten. Ich glaube, daß geht schon. Das kann nicht so schwer sein."
 

Persönliches:

* Wlazny ist Impfbefürworter.
So impfte Wlazny im August 2021 höchst persönlich vor seinem Konzert in der Wiener Arena etwa 30 Personen gegen COVID-19. "Das ist aber in Wahrheit gar nicht meine Aufgabe, dass ich den Leuten sage, was gut und was schlecht ist." Wenn sich noch wer impfen lassen will, dann werde ich das machen.
    Er würde in der Corona-Politik "... offen und ehrlich kommunzieren. Die Entscheidungen müssen Hand und Fuss haben. In der Koalition gibt es Grabenkämpfe, die es ihnen verunmöglichen, für das Volk irgendetwas wichtiges zu tun. Und das macht mich eigentlich noch grantiger, als ich eh schon war. Baaa, da brauch ich gleich ein Bier. Wahnsinn."
Es brauche laut Wlazny eine drastische Kontaktreduktion.
Er sei selbst 14x geimpft, gegen alles, Zecken und Tetanus und Tinnitus und gegen alles, wogegen Du Dich impfen lassen kannst.

* Die Bierpartei ist keine populistische Partei.
Die Bierpartei ist eine realpolitische Sachpartei. Populistische Parteien sind die anderen.

* Seine Band "Turbobier" vertreibt auch das gleichnamige Bier.
 

Programm / Ziele:

* Ein Bundespräsident kann durchaus auch einmal am Tisch hauen.
Hofft nicht, dass er sich zwischen Musiker- und Politiker-Dasein entscheiden zu müssen, aber er glaubt "sein Land braucht in jetzt." Sieht sich nicht als Vorbild, sondern als abschreckendes Beispiel. Er habe das Saufen nicht erfunden. "Der Humar kann eine Triebfeder dafür sein, dass die Leute ins Denken anfangen in gewisse politische Vorgänge in diesem Land." "Hunmor würde uns allen gut tun."

* Kultur:
Wlazny will mehr Förderungen für Kulturbetriebe, insbesodnere für die Kleinen.
 .

Antrittsvideo:
 
 
 

Ausbildung:

* Medizinische Unversität Wien (Dr. med. univ.): Abschluß 2012
 

Politische Funktionen:

* Wlazny ist Bezirksrat in Wien-Simmering.
Dort hat er beispielsweise einen Antrag eingebracht, einen Ideenwettbewerb zu starten, die Schulen in Simmering mögen Vorschläge für eine Menschenechtsfahne einbringen. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Es gibt auch Vorschläge wie z.B. Bierbrunnen aufzustellen und die Sperrstunde aufzuheben.
 
 
 


Medienberichte und Stellungnahmen:

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Bundespräsidentschaftswahl 2022 - Dr. Dominik Wlazny